Alle Kompetenzen unter einem Dach

Sandra Michelfelder über die wichtige Wechselwirkung zwischen Bethmann Bank und ABN AMRO und die Vorteile für ihre Kunden.

Mehr als die Summe ihrer Teile

Bethmann Bank – ABN AMRO – Der Schriftzug dürfte den Kunden der Privatbank gut bekannt sein. Er zierte den bisherigen Standort Bethmannhof. Der vertraute Name prangt neuerdings zusammen mit dem markanten Logo der niederländischen Großbank über dem Eingang des Marienforums – und erhält dort eine tiefere Bedeutung. Denn die Bethmann Bank und die deutsche Niederlassung der ABN AMRO ziehen dort unter einem Dach zusammen. Sichtbar als Einheit. 
 
Die gemeinsame Adresse ist ein Zeichen für die enge Zusammenarbeit der Privatbank und ihrer niederländischen Mutter. Diese verleiht der Bethmann Bank eine im deutschen Private Banking-Markt einmalige Positionierung: Einerseits steht sie seit jeher für klassische Privatbanktugenden. Klarheit, Leistung und Persönlichkeit, das sind die Kernwerte der Bethmann Bank. So bietet sie ihren Kunden eine umfassende Beratung zu deren Lebenszielen und begleitet sie über Jahre hinweg. 
 
Andererseits ist die Bethmann Bank mit der ABN AMRO in eine der finanziell solidesten Bankengruppen Europas eingebunden. Aus dieser Konstellation resultieren für die Kunden der Bank Vorteile wie Stabilität und Sicherheit, aber auch umfassende Kompetenzen bei der Beratung. Die ABN AMRO bietet der Bethmann Bank eine Plattform, um das zügige Wachstum der vergangenen Jahre fortzusetzen. Und sie verleiht der Privatbank die notwendige Größe und Qualität, etwa bei der Digitalisierung der IT-Strukturen oder im Research. 
 
Die ABN AMRO verfolgt die Strategie, ihre Aktivitäten außerhalb der Niederlande deutlich zu forcieren. Deutschland kommt dabei als Nachbarmarkt eine besondere Bedeutung zu. So hat die ABN AMRO in den vergangenen zwei Jahren ihre Kapazitäten im Bereich Corporate Banking hierzulande deutlich ausgebaut. Und dabei setzt sie auch auf den seit Jahrhunderten renommierten Namen der Bethmann Bank. 
 
Künftig werden beide Banken noch stärker zusammenarbeiten. Die Logik hinter diesem Schritt ist so einfach wie zwingend: Durch die Zusammenarbeit können die Finanzhäuser noch mehr Expertise zusammenbringen – um die Kundenzufriedenheit weiter zu steigern. Die Bethmann Bank versteht sich als Kundenbank und möchte das Angebot stetig um Lösungen erweitern, die ihre Kunden benötigen. Dagegen haben andere Privatbanken, die nicht über vergleichbare Ressourcen verfügen, ihre Beratungsleistung in den vergangenen Jahren eingeschränkt. 
 
Beide Banken verbindet bei ihrer Arbeit das gleiche Leitbild: Sie wollen Nachhaltigkeit fördern. Die ABN AMRO verdichtet diese klare Absicht in ihrem Slogan „Banking for better, for generations to come“. 

Sandra Michelfelder ist Leiterin des Risikomanagements bei der deutschen Niederlassung der ABN AMRO. Zuvor absolvierte sie mehrere Stationen im Bankbereich, unter anderem als Leiterin Kreditrisikomanagement bei der Bethmann Bank. Sandra Michelfelder ist gelernte Bankkauffrau und besitzt einen Abschluss in Business Administration. Insgesamt verfügt sie über eine mehr als 20-jährige Erfahrung in der Bankenbranche.

Text: Sandra Michelfelder  |  Foto: Alex Habermehl

Inhalt

Impressionen aus dem Marienforum